Workshops

Validierungsworkshops

Ab Frühjahr 2019 wird das Humanist-Team Validierungsworkshops mit den 19 internationalen Forschungsgruppen an insgesamt 8 Standorten durchführen.

Zu den Austragungsorten der Validierungsworkshops gehören:

  • Frankfurt, 18. - 19.02.2019
  • Münster, 26. - 27.02.2019
  • Stuttgart, 12. - 13.03.2019
  • Wien (AT), 22. - 23.05.2019
  • Gent (BE), 04. - 05.06.2019
  • Edinburgh (GB), 25. - 26.06.2019

Gegenstand der Workshops ist zum einen die gemeinsame Bearbeitung von digitalen Aufgaben mit forschungspraktischem Bezug auf die Variae, unter Hinzunahme aufbereiteter Daten und durch praktische Anwendung bereitgestellter digitaler Werkzeuge. Die jeweiligen Aufgabenstellungen bilden zugleich verschiedene Nutzerszenarien für einzelne, aufeinander aufbauende Workflows des digitalen Edierens sowie der geschichtswissenschaftlichen und philologischen Textanalyse ab. Zum anderen soll der Workshop auch Diskussionen und Feedbacks zu nutzerrelevanten Fragestellungen im Kontext der Anwendung digitaler Methoden und der Veränderung geisteswissenschaftlicher Arbeitsprozesse anstoßen.

Als Module sind folgende Bearbeitungsszenarien geplant:

  • Einführung in das Annotieren anhand einfacher Markup-Elemente
  • Vorstellung einer grafischen Benutzeroberfläche zur Annotierung und praktische Anwendung anhand von Beispielen aus den Variae
  • Textlinguistische Korpusanalysen
  • Netzwerkanalyse bzw. Netzwerkvisualisierung auf Basis verschiedener Metadaten
  • Georeferenzierung durch Korrelation von Orts- und nicht-räumlicher Metadaten
  • Dateiversionsverwaltung und digitales Publizieren

Die Workflows werden so aufgebaut sein, dass sie der Heterogenität der Probandengruppe sowie den mitgebrachten Kenntnisständen im Bereich der eHumanities angepasst werden können.